eiko_list_icon Personensuche im Bereich Ehrenfriedhof

Techn. Hilfe > Amtshilfe
Techn. Hilfeleistung
Zugriffe 1010
Einsatzort Details

Ehrenfriedhof/Dreieckiger Pfahl
Datum 27.07.2021
Alarmierungszeit 17:52 Uhr
Alarmierungsart DME - Digitale Meldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Braunlage
Stadtbrandmeister Braunlage (Florian Goslar 19-01)
    Kreisbrandmeister Landkreis Goslar (Florian Goslar 99-01)
      Bergwacht St.Andreasberg
        Funkstreifenwagen Polizei Landkreis Goslar
          Einsatzleitwagen 2 Kreisfeuerwehr Goslar
            Rettungshunde Feuerwehr Liebenburg
              Drohnengruppe Feuerwehr Liebenburg
                Information & Kommunikation Einheit Kreisfeuerwehr Goslar
                  Bergwacht Vienenburger-Land
                    Techn. Hilfeleistung

                    Einsatzbericht

                    Personensuche im Bereich Ehrenfriedhof

                    Kurz vor 18:00 Uhr wurden die Ortsbrandmeister, Stadtbrandmeister Braunlage zusammen mit dem Kreisbrandmeister Landkreis Goslar von der Polizei zum Ehrenfriedhof zwischen Oderbrück und Torfhaus nachgefordert. Aufgrund Kontaktverlust und Orientierungslosigkeit eines Vaters mit Tochter bei einer Wanderung forderte die Polizei die Feuerwehr und Bergwacht zur Personensuche nach. Nach kurzer Lagebesprechung mit der Polizei wurde eine erste Absuche mittels des Einsatzleitwagen Braunlage und eines Funkstreifenwagens Richtung Dreieckigen Pfahl eingeleitet. Zusätzlich wurden die Bergwachtgruppen St. Andreasberg und Vienenburger-Land sowie die Ortsfeuerwehr Braunlage und die I&K Gruppe mit dem Einsatzleitwagen 2 nachalarmiert. Die Besatzung des Einsatzleitwagens konnte das Vater/Tochter Gespann schließlich im weiteren Verlauf vom Dreieckigen Pfahl Richtung Elend wohlbehalten aufgefunden werden. Somit waren weitere Maßnahmen der Rettungshunde, Drohnengruppe und der Bergwachten nicht mehr erforderlich.

                    Im Einsatz waren die Feuerwehr Braunlage mit dem Stadtbrandmeister, einem Führungsfahrzeug, zwei Tanklöschfahrzeugen, einem Löschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen Logistik, die Informatons & Kommunikations Einheit Landkreis Goslar mit dem ELW 2, der Kreisbrandmeister Landkreis Goslar, die Rettungshundestaffel und Drohnen-Gruppe der Feuerwehr Liebenburg, die Bergwachten Vienenburger-Land und Sankt Andreasberg sowie die Polizei

                    Einsatzbericht des Kreisbrandmeister Landkreis Goslar:

                    VATER UND TOCHTER WOHLBEHALTEN AUFGEFUNDEN

                    Am frühen Dienstagabend wurden die Feuerwehr Braunlage und wie es die Rahmenrichtlinie für Personensucheinsätze vorsieht, auch der Kreisbrandmeister um 17:52 Uhr alarmiert. Die Anforderung der Feuerwehr erfolgte über die Polizei Braunlage, die in solchen Einsatzfällen bei Bedarf die Feuerwehr in Amtshilfe hinzuzieht.

                    Was war geschehen? Ein Vater hatte sich mit seiner 10-jährigen Tochter bei einer Wanderung im Bereich Oderbrück, Achtermannshöhe, Brocken verlaufen. Die Polizei wurde von seiner Ehefrau, die zu Hause war, darüber informiert, dass sich die Beiden verlaufen haben. Das Mobiltelefon des Vaters hatte zu diesem Zeitpunkt keinen Empfang mehr gehabt, da der Akku bereits leer war. Die Einsatzkräfte hatten nur die Information, dass sich Vater und Tochter ca. drei Kilometer weit vom „Dreieckigen Pfahl“ im Bereich einer Waldlichtung befanden. Leider gibt es derzeit sehr viele Waldlichtungen in diesem Teil des Nationalparks.
                    Durch den Kreisbrandmeister, der die Einsatzleitung übernommen hatte, wurden im weiteren Verlauf der Einsatzleitwagen und die neue gegründete I&K-Einheit der Kreisfeuerwehr alarmiert (es war übrigens der erste Einsatz dieser neuen Einheit), dazu die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Braunlage, die Fachgruppe Rettungshunde und Ortungstechnik der Feuerwehr Liebenburg mit vier Flächensuchhunden im ersten Abmarsch, incl. der landkreiseigenen Flugdrohne und die Bergwacht aus Sankt Andreasberg und Vienenburger Land.

                    Bereitstellungsraum war der, zum Glück recht leere, Parkplatz am Ehrenfriedhof. Es wurden insgesamt drei Einsatzabschnitte gebildet, die Einsatzleitung aufgebaut und die eintreffenden weiteren Einsatzkräfte in Empfang genommen. Dann kam die Meldung, dass Vater und Tochter durch die Feuerwehr Braunlage wohlbehalten aufgefunden wurden und auf dem Weg zur Einsatzleitung sind.

                    Nachdem Vater und Tochter, die derzeit in Altenau im Urlaub weilen, bei der Einsatzleitung angekommen waren, wurde zuerst überprüft, ob beide auch das Abenteuer unbeschadet überstanden hatten. Das sichtlich erschrockene Töchterchen konnte dann auch durch die Einsatzkräfte wieder aufgemuntert werden, so dass sie alsbald wieder ein Lächeln zeigte. Somit also Ende gut, alles gut.

                     

                     

                    sonstige Informationen

                    Einsatzbilder

                       
                    © Feuerwehr Braunlage 2018